Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.



Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Webhosting Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch angelegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

www . .

Aktuelle Nachrichten

Umstrittener Berliner Moschee-Verein "Fussilet 33" verboten
Der Berliner Moschee-Verein "Fussilet 33" galt als Stützpunkt für islamistische Terroristen in Berlin. Wie jetzt bekannt wurde, ist er verboten worden. Zur Stunde durchsuchen 450 Polizisten Wohnungen und Firmensitze sowie Hafträume in Berliner Gefängnissen.

mehr lesen ...
Bayern will offenbar Gefährder unbefristet einsperren
Bayern verschärft seine Maßnahmen zur Terror-Abwehr: Sogenannte Gefährder sollen künftig zeitlich unbegrenzt in Präventivhaft genommen werden können. Das sieht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ein neues Anti-Terror-Paket der Landesregierung vor.

mehr lesen ...
Union: Merkels Stille nach dem Schulz-Schock
Die steigenden Umfragewerte der Sozialdemokraten setzen CDU und CSU unter Druck. Manche Unionsstrategen blasen bereits zum Angriff auf die SPD, doch die Bundeskanzlerin mahnt noch zur Zurückhaltung. Eine riskante Taktik. Von Julian Heißler.

mehr lesen ...
Fall Yücel: "Ein Wegsperren missliebiger Journalisten"
Die Anordnung der Untersuchungshaft für "Welt"-Journalist Yücel in der Türkei hat scharfe Kritik in Deutschland hervorgerufen. Justizminister Maas nannte das Vorgehen unverhältnismäßig, Kanzlerin Merkel "bitter". In mehreren Städten soll es Solidaritätsaktionen geben.

mehr lesen ...
Türkei: 330 Soldaten - ein Prozess
Auftakt für einen Mammutprozess: In Ankaras Vorort Sincan müssen sich ab heute Hunderte mutmaßliche Putschisten vor Gericht verantworten. Das Verfahren gegen Soldaten aus allen Hierarchieebenen dürfte sich über Monate hinziehen. Von C. Buttkereit.

mehr lesen ...
Ex-Präsident Bush teilt gegen Trump aus
In den vergangenen Jahren hielt er sich mit Äußerungen zur aktuellen Politik zurück. Nun aber meldete sich Ex-Präsident Bush zu Wort: Er verurteilte die Angriffe von US-Präsident Trump gegen die Medien. Auch zum Einreiseverbot äußerte er sich. Von Martin Ganslmeier.

mehr lesen ...
Milliardär Ross wird US-Handelsminister
Der US-Senat hat den Milliardär Ross als neuen US-Handelsminister bestätigt. Auch einige Demokraten stimmten für Trumps Kandidaten. Der 79-jährige Investor wird unter anderem für die Neuverhandlung von Handelsabkommen zuständig sein.

mehr lesen ...
Öl-Ausstieg in Großbritannien: Das wird teuer
Der Öl-Ausstieg in Großbritannien wird teuer: Bis zu 120 Milliarden Euro wird der Abriss der Öl- und Gasplattformen in der Nordsee kosten. Bezahlen sollen das weitgehend die Steuerzahler. Durchgesetzt haben das offenbar Lobbyisten. Von Jürgen Döschner.

mehr lesen ...
Rekordwert im Jahr 2016: Fast 112 Millionen Flugreisen
Die Zahl der Passagiere, die von deutschen Flughäfen aus reisten, hat 2016 einen neuen Rekordwert erreicht. Fast 112 Millionen Menschen starteten zu Urlaubs- und Geschäftsreisen, so das Statistische Bundesamt. Das waren 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

mehr lesen ...
Block B des AKW Gundremmingen abgeschaltet
Der Block B des bayerischen Atommeilers Gundremmingen wird momentan überprüft. Alle Brennelemente wurden ausgetauscht, er ging wieder ans Netz - musste dann aber außerplanmäßig heruntergefahren werden. Ein Ventil ließ sich nicht schließen.

mehr lesen ...
Ansturm auf Ceuta - Ein Flüchtling erzählt
Vor einer Woche haben Hunderte Flüchtlinge die spanische Exklave Ceuta auf Afrikas Mittelmeer-Seite gestürmt. Nun berichtet ein junger Kameruner, wie er nach Ceuta gelangte und bestätigt einen Verdacht von Menschenrechtsorganisationen und Medien. Von O. Neuroth.

mehr lesen ...
Mobile World Congress: Mit Retro gegen Wachstumsdelle
Wenig Innovatives, dafür viel Retro: Der Mobile World Congress spiegelt den aktuellen Trend auf dem Smartphone-Markt wider; der ist gesättigt, die Absätze steigen nur noch leicht. Einige Hersteller legen deswegen alte Verkaufsschlager neu auf. Von S. Schaaf.

mehr lesen ...
SpaceX will zwei Menschen zum Mond fliegen
Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX will bereits 2018 zwei zivile Weltraumtouristen um den Mond fliegen. Die beiden Kandidaten hätten bereits eine Anzahlung geleistet und würden Fitness- und Gesundheitstests absolvieren, teilte SpaceX mit.

mehr lesen ...
Sicherheit am Rosenmontag: Et hät jot jejange!
Allein während des Rosenmontagsumzugs in Köln patroullierten 1700 Polizisten. Es galt ein striktes Lkw-Verbot. "Das Sicherheitskonzept ist nach unserer jetzigen Einschätzung voll aufgegangen", sagte der Kölner Polizeipräsident. Nur ein Pferd sorgte für Unruhe. Von Gudrun Engel.

mehr lesen ...
Videoblog: Mountainbike-Rallye durch die Wüste
Mit dem Mountainbike 80 Kilometer durch die Wüste: Mike Lingenfelser hat ein Schweizer Geschwisterpaar beim "Samarathon" begleitet. Die Teilnehmer des Rennens fahren auf den Trampelpfaden von Kamelen.

mehr lesen ...



mehr lesen ...
Spenden: Hilfe für Afrika
Wenn Sie für die Menschen in Afrika spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

mehr lesen ...
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

mehr lesen ...
Kinderbetreuung bei Getrennten: BGH stärkt "Wechselmodell"
Mütter und Väter, die ihr Kind nach der Trennung im gleichen Umfang wie der Ex-Partner betreuen wollen, können diesen Wunsch künftig unter Umständen auch gegen den Willen des Ex-Partners durchsetzen. Das hat der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil entschieden. Von M. Bauer.

mehr lesen ...
Berliner Raser wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt
Lebenslang wegen Mordes: So lautet das Urteil im Prozess gegen zwei junge Sportwagenfahrer. Sie hatten sich vor einem Jahr in Berlin ein illegales Autorennen nahe dem Ku'damm geliefert. Ein Unbeteiligter kam dabei ums Leben.

mehr lesen ...
Raser-Prozess: "Das Mord-Urteil ist eine Überraschung"
Das Mord-Urteil für die Raser aus Berlin ist außergewöhnlich in der deutschen Rechtsgeschichte. Wie unterscheidet sich fahrlässige Tötung von einem Tötungsvorsatz? Was bedeutet der Richterspruch für künftige Autorennen? K. Schwartz erklärt.

mehr lesen ...
"Müssen wieder Kriege gewinnen" - Trump will größeren Wehretat
Fast zehn Prozent mehr beim Wehretat - nichts weniger als eine "historische Erhöhung" will US-Präsident Trump. Gleichzeitig soll bei allen anderen Posten im Haushalt gespart werden. Dass es so kommt, ist aber ungewiss - die USA stehen vor langen Etat-Verhandlungen.

mehr lesen ...
Kosovo - ein beruhigter, kein gelöster Konflikt
Auf den ersten Blick ist die Lage im Kosovo stabil. Doch Spannungen zwischen Albanern und Serben sind geblieben. Sie könnten wieder wachsen, auch weil die Aussichten auf eine EU-Mitgliedschaft sinken und Russland mehr Einfluss nimmt. Von D. Jakovljevic.

mehr lesen ...
Auswärtiges Amt: Deutsche Geisel ist tot
Das Auswärtige Amt hat die Ermordung des deutschen Jürgen K. bestätigt. Es gebe "keinen vernünftigen Zweifel mehr, dass der auf den Philippinen entführte Deutsche nicht mehr am Leben ist", erklärte ein Sprecher. Kanzlerin Merkel sprach von einer "abscheulichen Tat".

mehr lesen ...
Rettungsaktionen: Ungewollte Hilfe für die Schlepper?
Es ist ein heftiger Vorwurf: Indem sie Flüchtlinge im Mittelmeer retten, würden Hilfsorganisationen Schlepper unterstützen.Das sagt Frontex-Chef Leggeri. "Ärzte ohne Grenzen" wehrt sich und nennt die Vorwürfe "zynisch". Von K. Küstner.

mehr lesen ...